Der Tag eines Fußballprofis CategoriesInspiration

Der Tag eines Fußballprofis

Du willst wissen wie ein Fußballprofi jeden Tag lebt? In diesem Blogartikel erzähle Ich dir, wie ein Vorbildprofi a lá Cristiano Ronaldo jeden Tag lebt, um trotz hoher Qualität immernoch täglich ein besserer Fußballer zu werden. Das ganze wird aus der Ich-Perspektive beschrieben.

Achtung: Natürlich sieht jeder Tag anders aus. Ich will dich heute inspirieren, wie ein Vollblutprofi lebt, damit du dich in diese Situation hineinversetzen kannst, wenn du selbst Fußballprofi werden willst.

Morgenroutine

5:30. Der Wecker klingelt. Ich stehe sofort auf, um 0,5 l Wasser zu trinken, damit Krankheiten vorgebeugt und der Stoffwechsel aktiviert wird. Anschließend meditiere ich 10 Minuten, um das Gehirn auf Positivität zu programmieren und um mehr im „Jetzt“ zu leben.

Danach geht es zum Sport, ich brauche eine Matte, eine Blackroll und viele Übungen im Kopf.

Nachdem ich zuerst die Blackroll benutzt habe, hüpfe ich 3 Minuten, um mein Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen. Nach dem kleinen Aufwärmen mache ich ca. 20 Minuten ein Mobility-Workout. Schon habe ich 30 Minuten Sport betrieben. 

Nun nehme ich eine kalte Dusche, um meinen Körper entgültig wach zu bekommen und um eine bessere Durchblutung zu bekommen.

7:00. Ich schnappe mir ein Buch, welches ich aktuell lese und lese darin 20 Minuten. Auch Fußballer sollten täglich dazulernen. Nun geht’s zum Frühstück. Zuerst trinke ich Wasser, dann esse ich einen Apfel und anschließend mache ich mir einen Quark, der aus Folgenden Zutaten besteht: 250g Magerquark, 1 Zitrone, 1 Hand voll Blaubeeren, 1 Hand voll Chia-Samen und 1 Hand voll Haferflocken. Diese Zutaten mixe ich in einer Schüssel und habe schnell ein gesundes Frühstück.

Auf zum Training

Nach dem Frühstück mache ich Musik an, packe meine Tasche für den Tag, um dann zum Training zu fahren. Heute stehen zwei Trainingseinheiten auf dem Plan. Ich komme um 8:30 am Gelände an, begrüße die Mannschaftskollegen und den Trainer. Bevor die erste Einheit um 10:00 beginnt, lerne ich noch die neuesten Ernährungserkenntnisse von unserem Ernährungsberater. Anschließend ziehe ich mich in der Umkleidekabine um, esse eine Banane und wärme mich 15 Minuten auf dem Stepper auf. 

10:00. Nun geht es auf den Trainingsplatz. Nach dem Aufwärmen trainieren wir heute unser Konterspiel und Standards. Jeder geht an sein Limit, ich auch! 100% sind gefragt, wenn ich am Wochenende spielen will. Zum Ende hin gibt es ein Abschlussspiel, welches mein Team mit 2:1 gewinnt. Ich habe das entscheidende Tor gemacht. „Guten Appetit und bis später!“, sagt der Trainer. 

Erstmal duschen, erst warm, zum Ende kalt. Es gibt Reis, mit Gemüse und Lachsfilet.

Nun haben wir zwei Stunden Zeit bis zur nächsten Trainingseinheit um 15:00. Ich verbringe meine Zeit damit, eine Massage zu bekommen, Bilder auf meinen Social-Media-Seiten zu posten, meine Website zu bearbeiten, zu telefonieren und mit meinen Mannschaftskollegen etwas zu quatschen.

Ein Meister der Lebenskunst trennt nicht Arbeit und Spaß, Arbeit und Freizeit, Körper und Geist, Ausbildung und Erholung. Er vermag beides kaum zu unterscheiden. Er verfolgt einfach bei allem, was er tut, seien Vorstellung von Vortrefflichkeit und überlässt es anderen, zu beurteilen, ob er arbeitet oder sich vergnügt. In seinen Augen tut er immer beides. – Francois-René de Chateaubriand 

Fertig machen für die zweite Trainingseinheit

15:00. Die zweite Einheit steht auf dem Programm. Trainiert wird das Aufbauspiel, Flanken und Torabschlüsse. Nach 75 Minuten ist Schluss. Ich bleibe mit einigen Spielern und dem Torhüter noch ein bisschen länger auf dem Platz, um Ecken und Elfmeter zu üben. Am Ende laufen wir uns ein paar Runden aus und dann ist Feierabend.

17:00. Nun geht es direkt zu einem Meeting, schließlich habe ich noch ein Unternehmen. Mit meinem Unternehmen helfe ich jungen Fußballern, sich auf dem Platz sowie neben den Platz zu verbessern. Beim Meeting besprechen wir das Seminar, welches mein Geschäftspartner und ich in wenigen Wochen halten werden. Wir wollen ganz vielen jungen Fußballern Wissen an die Hand geben, wie sie ein besserer Fußballer werden. Dabei spezialisieren wir uns auf die Ernährung und Denkweise. 

Übrigens: Bist du Trainer und deine Mannschaft ist unmotiviert oder mental ausgebrannt? Ich helfe deinem Team gerne und gebe euch Wissen in Folgenden Bereichen mit an die Hand: Technik, Fitness, Ernährung, Denkweise, Lebensweise, Inspiration.

Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen. – Walt Disney

Anschließend geht es nach Hause und ich esse zum Abend. Natürlich gesund. Es gibt einen Salat, dazu gibt es Süßkartoffeln und Ei.

Ein schöner Abend

19:30. Es kommen Freunde zu mir nach Hause und wir machen uns einen schönen Abend, in dem wir einfach bei guter Musik ein bisschen quatschen und positive Vibes austauschen. 

21:30. Zum Abschluss des Tages kommt meine Abendroutine. Ich schreibe zuerst in mein Erfolgstagebuch, was ich alles gelernt und erlebt habe am Tag, danach in mein Dankbarkeitstagebuch.

Nachdem ich Zähne geputzt habe, lege ich mich ins Bett und lese ein Buch, und zwar die Biografie von Philipp Lahm – Der feine Unterschied, bevor ich um 23:00 schlafen gehe. Morgen wird ein weiterer geiler Tag in meinen geilen Leben. 

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben. – Marcus Aurelius

Ich hoffe, dir hat dieser Blogartikel gefallen und hast einen Einblick bekommen, wie ein Profifußballer lebt. 

Könntest du dir diesen Tagesablauf als Fußballprofi auch vorstellen? Schreib’s in die Kommentare.

Folgst du mir schon auf meinen Social-Media-Profilen? Der Facebook-Like-Button befindet sich in der Seitenleiste. 

Trage dich doch gerne in meinen Newsletter ein, um die wichtigste Eigenschaft eines Fußballers zu erfahren.

Ich freue mich, dich nächsten Sonntag zum nächsten Artikel auf meiner Seite begrüßen zu dürfen.

Lebe deinen Traum!

Gravatar image
By

Letzte Beiträge

4 comments

  1. Hallo Bobi,
    ich habe da ein paar fragen.
    1. Warum stehst du nicht schon um 5 Uhr auf trinkst 1 Liter Wasser und duscht eine halbe Stunde länger?
    2. haben alle deine Mannschaftskollegen ein Erfolgs- und Dankbarkeitstagebuch?
    3. wendest du dein personal coaching auch bei Diener Mannschft an?

    LG XXXORIENTATION

    1. 1. Ironie kann man mal bringen, ist dennoch nicht zwingend notwendig.
      2. Noch nicht. Vorteile eines Erfolgstagebuches: Man kann am Abend den Tag reflektieren, was man alles erreicht hat, wodurch man gleichzeitig sein Selbstbewusstsein steigert. Vorteile eines Dankbarkeitstagebuches: Man kann morgens an positive Dinge denken, wodurch auch der Tag schon gleich positiv beginnt und du wirst dein Glück enorm steigern. Wofür bist du dankbar? Schreib es auf!
      3. Ja klar.

      LG Tom Bobsien

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*