Lernen

Du lernst etwas über dein episodisches Gedächtnis und dein semantisches Gedächtnis.

Definition I – semantisches Gedächtnis: Du lernst du stetige Wiederholung

Definition II – episodisches Gedächtnis: Du lernst durch Erinnerungen, Erfahrungen und Erlebnissen.

Beispiel: Fritz lernt, dass man immer 1 Apfel am Tag essen sollte, um den Arzt zu vermeiden. 

Entweder behält er dieses Wissen, wenn er den Satz: An apple a day keeps the doctor away“ stetig wiederholt oder probiert es praktisch aus und isst einfach jeden Morgen 1 Apfel und prüft, ob der Apfel positive Auswirkungen auf seinem Körper hat. Im Fußballspiel merkt er, wie gut er sich fühlt.

Auf was ich hinaus will: Wie lernst du besser? In der Schule und in der Uni wird das semantische Gedächtnis zur Perfektion trainiert. Doch behalten wir dieses Wissen wirklich, wenn wir es nicht praktisch umsetzen? 

Seitdem ich mithilfe des episodischen Gedächtnis lerne, habe ich das Gefühl, dass ich so viel neues Wissen erhalte. Probiere es aus und mache praktische Erfahrungen!